Den Prefetch-Ordner automatisch löschen

image Windows XP sorgt mit den „Prefetcher“ dafür, dass die Ladezeiten von Anwendungen verkürzt werden. Dabei werden häufig benützte Dateien so gespeichert, dass Sie schneller geladen werden können. Wo sich diese befinden wird im Prefetch-Ordner gespeichert. Dementsprechend sammelt sich dort auch „Müll“ an. Mit einem einfachen Trick lässt sich dieser Ordner automatisch löschen.

Diese automatisierte Aufgabe besteht aus zwei einfachen Befehlen in der Kommandozeile. Der erste Befehl sorgt dafür, dass der Ordner gelöscht wird und der zweite sorgt für die Performance Ihres Systems. Um nun diese Befehle zu automatisieren muss man eine Batchdatei erstellen. Hierzu startet man den Editor über Start/Alle Programme/Zubehör/Editor. Nun kopiert oder schreibt man exakt die folgenden Befehle hinein.

%windir%system32 rundll32.exe advapi32.dll,ProcessIdleTasks

Danach klickt man im Menü auf Datei/Speichern unter… und wählt unter Dateityp die Option Alle Dateien aus. Nun gibt man der Datei noch den Namen clrprefetch.bat und mit einem Klick auf Speichern ist man auch schon fertig.

prefetch

Über einen Doppelklick auf die Batchdatei werden alle Dateien aus dem Prefetch-Ordner gelöscht. Anschließend sorgt Windows dafür, dass der Ordnerinhalt ohne veraltete Einträge erstellt wird. Diese Batchdatei kann man nun regelmäßig ausführen. Jedoch sollte man auch beachten, dass der erste Neustart nach dem Ausführen der Batchdatei etwas länger dauern kann, dafür hat man danach mehr Leistung zur Verfügung.

2 Kommentare zu “Den Prefetch-Ordner automatisch löschen”

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.