Designs das Ändern von Maus-Cursors und Desktop-Icons verbieten

Windows 7 ist mit zahlreichen Themen, auch Designs genannt, ausgestattet. Zudem lassen sich zahlreiche, weitere Designs von der offiziellen Windows 7 Galerie herunterladen. Viele dieser Designs enthalten vordefinierte Maus-Cursors und ein Set an Desktop-Icons. Damit diese Designs nicht jedes Mal mit ihrem Eigenwillen unerwünscht den Cursor und die Icons ändern, lässt sich eine vordefinierte Einstellung in der Registry von Windows setzen.

  1. Zunächst muss der Registry-Editor geöffnet werden. Hierzu [Win]+[R] drücken und regedit ausführen.
  2. Danach navigiert man in der Baumstruktur links zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Themes.
  3. Dort finden sich zwei DWORD-Einträge – ThemeChangesDesktopIcons und ThemeChangesMousePointers. Die Werte dieser zwei DWORD-Einträge ändert man nun mittels Doppelklick auf 0.
  4. Fertig – ab sofort kann kein Design die Maus-Cursors und Desktop-Icons mehr verändern.

Designs das Ändern von Maus-Cursor und Desktop-Icon verbieten

Anm.: Ja, die Mehrzahl von Cursor ist Cursors (siehe hier).

1 Kommentar zu “Designs das Ändern von Maus-Cursors und Desktop-Icons verbieten”

  1. Hmm, hmm. Aber das mit den Desktopsymbolen kann man ganz einfach über die Einstellungen machen – da braucht man nix in der Registry zu fummeln. Man braucht nur das Häkchen wegmachen!

    Mauszeiger sind bei mir noch nie geändert worden. Ich hab allerdings nicht die normalen, sondern meine „speziellen“ (die sind natürlich 3x im Backup…). Da hat sich ja seit XP nix dran geändert. Einfach in den entsprechenden Ordner reinschieben. Und abspeichern – bei mir heíßt das dann: „Hugos Zeiger“. So. :mrgreen:

    Ich benutze die Designs garnicht – mach ich alles manuell. Ich hab das normale Aero-Design auf grau/antrazit gestellt. Wallpaper, Icons, Screensaver hab ich ja genug. Bei den Wallpapern benutze ich jetzt allerdings ein Zusatztool: „DisplayFusion“ – damit ich auf den 2 Monitoren mit unterschiedlicher Auflösung 2 verschiedene setzen kann – und zwar nicht verzerrt. DAS kann Win 7 ja nich – auch nich Ultimate… :mrgreen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.