Erstes Windows 8-Training

imageVor kurzem hat Microsoft die Consumer Preview von Windows 8 der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Bereits in den ersten 24 Stunden wurde die “Beta”-Version über eine Million mal heruntergeladen. Hat man das Betriebssystem der nächsten Generation installiert (egal ob virtuell oder auf einem Test-PC), so entsteht bei den meisten Nutzern zunächst ein großes Fragezeichen im Kopf.

787_windows8_erster_blickWelche Neuerungen es in Windows 8 gibt, zeigt Dominik Berger (Autor und Betreiber von winforpro.com) jetzt in einem Training auf video2brain. So kann man sich schon heute einen kleinen Informationsvorsprung verschaffen. Man lernt in dem Training beispielsweise den neuen Startscreen kennen und wie man einen Bildcode zum Anmelden am PC verwenden kann. Außerdem werden auch einige der mitgelieferten Apps wie die Wetter-App vorgestellt.

Zum Training: video2brain.com

1 Kommentar zu “Erstes Windows 8-Training”

  1. „egal ob virtuell oder auf einem Test-PC“

    So, das ist egal? Da kannst du dich aber mal ganz fies täuschen!

    Ich hatte das nämlich mal als Dual-Boot auf PC2 installiert – hatte deswegen, weil mir am 2.3. die Graka von PC1 + Win „verreckt“ ist. Ich habe den PC1 mit neuer Graka seit 20.3. wieder zurück, da ich zwischendurch aber den PC2 „befördern“ mußte, hab ich Win8 da sicherheitshalber runtergehauen.

    Jetzt muß ich mir zuvörderst ums Netzwerk mit dem neuen NAS, neue Backup-Strategie, umräumen, usw. befassen – ich will halt alles ein bißchen ändern und das NAS zenral einbeziehen – ist ja Neuland für mich. Deswegen hat Win8 erst mal Pause.

    Aber jetzt zu „virtuell“ oder „richtich“.

    – „virtuell“, das ist so, als ob du ein Bild von einer nackten Frau da liegen hast.

    – was „richtich“ ist, kannste dir ja denken… :mrgreen:

    Im Ernst, das ist ein himmelweiter Unterschied, ob in einem kleingroßen Fenster in der VM oder richtig auf 2x 24″ Monitoren. Habe ich ja ein paar Tage probiert. Fragezeichen ist bei mir allerdings nicht gekommen, eher: hab ich mir ja gleich gedacht…

    SO, wie das jetzt ist, ist das für Tabletts optimiert, vieles neue ist für „PC mit Monitor(en)“ ungeeignet, fummeliger – oder schlicht unnütz.

    Ich warte da mal ruhig ab, ob/wann ich mir das dann besorge. Zurechtkommen kann ich sicher damit – wenn ich eine MENGE „umfummele“. Schon, damit standardmäßig NICHT die Kacheln kommen, wird man fummeln müssen, erste Hacks gibts ja schon.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.