Microsoft RichCopy – Alternative zu Robocopy GUI

Nach der Veröffentlichung des Tools “Robocopy GUI”, welches eine grafische Oberfläche für das mächtige Kommandozeilenprogramm “Robocopy” bietet, wurde ein noch umfassenderes Tool von Microsoft online gestellt. Mit “RichCopy” von Ken Tamaru, das erstmals 2001 entwickelt wurde, werden alle Bedürfnisse in Sachen Kopieren abgedeckt.

RichCopy ist ein Multithreading-Tool, wodurch es möglich wird, dass mehr als eine Datei zur selben Zeit kopiert werden kann. Das Tool kann also mehrere Dateien simultan kopieren, was einen wahnsinnigen Geschwindigkeitsgewinn gegenüber anderen, ähnlichen Tools bietet. Wird von oder auf ein Netzlaufwerk kopiert, so wird bei Verlust der Netzwerkverbindung der Kopiervorgang einfach gestoppt.

Doch das sind nur die Basis-Funktionen von RichCopy. Über die Optionen können eine Vielzahl an Einstellungen verändert werden, wie z.B. die Überprüfung der Dateigröße. Zudem kann auch ein Timer aktiviert werden, wodurch ein Kopiervorgang auch ganz einfach geplant werden kann. Das Tool kann auch so konfiguriert werden, dass der Kopiervorgang erst bei Verfügbarkeit der Quelle gestartet wird.

Fazit: Das Tool RichCopy bietet alles, um Dateien zu kopieren. Im Vergleich zu anderen Tools bietet es eine Hülle an Optionen und unterstützt Multithreading, wodurch der Kopiervorgang maßgeblich beschleunigt werden kann.

Download:   RichCopy 4.0.211 (5,8 MiB, 6.589 Zugriffe)

Getestete Version: 4.0.211
Bewertung der Redaktion:
Sehr gut.

4 Kommentare zu “Microsoft RichCopy – Alternative zu Robocopy GUI”

  1. … außerdem merkt sich das GUI bei den Profilen die Pfade nicht.
    … auch wenn Default/Pfade eingetragen sind nutzt das nichts = falscher Parameter.
    Das Teil erscheint mir als Pfusch, es sei denn ich kann es nicht bedienen. (Dann ist aber die usabiliy mager.)
    lg ME

  2. Hi
    Bei mit funktioniert der Kommandozeilen – Modus GAR NICHT.
    Das maximale, das ich erreiche ist, das das GUI aufgerufen wird und das war’s dann.
    Was mache ich falsch, bzw. wie kommt man in diesen Modus ?

    lg ME

  3. Leider funktionieren im Kommandozeilen-Modus folgende Funktionen nicht:
    1. Das Auslassen von Verzeichnissen und Dateien.
    Das führt dazu, das z.B. „System Volume Information“, „Recycled“ bzw. „Recycler“ nicht ausgeschlossen werden können (1. Fehler, 2. unnötig)
    2. Die Ausgabe eines aussagekräftigen Reports (der wird nur ausgegeben, wenn das Zielverzeichnis bei der ersten Kopie noch leer ist. Danach nicht mehr).
    3. Über VPN-Verbindung werden vorhandene Dateien nicht als solche erkannt, was dazu führt, dass gerade hier, wo man wg. der geringen Bandbreite, eigentlich möglichst wenig „Traffic“ erzeugen möchte, immer das Maximum „ausschöpft“, es wird immer alles kopiert!

    Ein tolles Tool, das sich mit diesen Bugs leider selbst aufs Abstellgleis stellt, denn so ist es nur eingeschränkt und nur im interaktiven Modus mit der GUI einigermaßen zu gebrauchen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.