Springe zum Inhalt

2

tipAls Musik-Fan ist der schnelle Zugriff auf Multimediafunktionen unter Windows 7 und Windows Vista oftmals nicht so einfach. Wie wär es mit einem schnellen und einfachen Zugriff auf sämtliche Multimediafunktionen über den Desktop?

...weiterlesen "Musik am Windows-Desktop"

1

image

Mit dem neuen Metro-Design von Windows Phone 7 konnte Microsoft bei den Benutzern punkten. Das rechteckige Design würde doch auch am großen Windows-Desktop nett aussehen. Doch wie bekommt man die Hubs vom Windows Phone auf den Desktop? Ganz einfach mit einem genialen Widget!

...weiterlesen "Windows Phone 7 Hubs für den Windows-Desktop"

5

image

Seit Windows Vista werden auf dem Desktop kleine Minianwendungen, auch Gadgets genannt, angezeigt. Nach der Installation von Windows stehen auch einige praktische Standard-Gadgets wie eine Uhr und eine Wetteranzeige zur Verfügung. Funktionieren diese nicht mehr richtig oder wurden diese unbeabsichtigt vom System entfernt, so kann man das Problem mit wenigen Klicks beheben.

...weiterlesen "Standard-Minianwendungen wiederherstellen"

3

image

Windows 7 ist nach der Installation schon mit einigen netten Minianwendungen (auch Gadgets genannt) ausgestattet. Der Entwickler Gersma bietet eine kostenlose Sammlung von ganzen 14 Gadgets im transparenten “Glas-Look” an. Darunter auch praktische Netzwerk-Anwendungen und ein Online-Radio.

...weiterlesen "14 zusätzliche “Glas”-Gadgets"

Schaltet man die Benutzerkontensteuerung (UAC) von Windows 7 komplett aus, so können die Gadgets (auch Minianwendungen genannt) nicht mehr verwendet werden. Microsoft verhindert die Verwendung der kleinen Desktop-Anwendungen, da dadurch mögliche Sicherheitsrisiken entstehen könnten. Verwendet man nur sichere Gadgets und möchte diese trotz ausgeschalteter Benutzerkontensteuerung benutzen, so kann dies über die Registry ermöglicht werden.

Und so geht’s:

  1. Zunächst muss der Registry-Editor geöffnet werden. Hierzu im Startmenü regedit eingeben und [Enter] drücken.
  2. Nun navigiert man in der Baumstruktur links zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Sidebar\Settings.
  3. Danach erstellt man einen neuen DWORD-Eintrag (Menü Bearbeiten/Neu/DWORD-Wert (32-Bit)) und gibt diesem den Namen AllowElevatedProcess und den Wert 1.
  4. Nachdem der Registry-Editor geschlossen wurde, sollte man wieder mittels Rechtsklick auf den Desktop die installierten Gadgets auswählen können.

Windows 7 Gadgets

Windows Photo Gallery Hinter dem Titel “Personalisieren Sie Ihren PC” bietet Microsoft für die Benutzer von Windows 7 zusätzliche Desktophintergründe, Gadgets (auch “Desktopminianwendungen” genannt) und Designs an. Unter http://windows.microsoft.com/de-de/Windows7/Personalize können die kostenlosen Extras heruntergeladen werden. Unter Windows Vista konnten waren ähnliche Inhalte den Besitzern der teuersten Ultimate-Edition vorenthalten.

Designs

Designs, auch als Themes bekannt, bieten ein Set aus Hintergründen, Farben, Symbolen und Sounds. Ähnlich wie bei Windows 95 Plus können somit zusammenpassende Systemelemente mit nur einem Klick übernommen werden. Die Auswahl der Designs erfolgt über die Systemsteuerung unter Darstellung und Anpassung.

zusatz-designs

Gadgets

Oft auch als Desktopminianwendungen bezeichnet, bieten Gadgets nützliche Funktionen, die direkt vom Desktop genutzt werden können. Die kleinen Anwendungen können beliebig am Desktop angeordnet und mit der Tastenkombination [Win]+[Leertaste] jederzeit in den Vordergrund gebracht werden. Weitere Gadgets finden sich auch in der Windows Live Gallery: http://gallery.live.com/home.aspx.

Sideshow Gadgets

Sideshow Gadgets sind ebenfalls kleine Anwendungen, jedoch können diese nur auf einem Windows SideShow-kompatiblen Gerät ausgeführt werden. Somit lassen sich beispielsweise auch bei einem ausgeschalteten Notebook E-Mails oder Termine abrufen.


(Bildquelle: Microsoft MSDN)