1

DesignSeit dem Feature-Update für Windows 8.1 sollte auf der Startseite rechts oben neben dem Benutzernamen eine Schaltfläche zum Ein- und Ausschalten des PCs angezeigt werden. Es kann jedoch vorkommen, dass nach dem Feature-Update diese Schaltfläche nicht angezeigt wird. In diesem Fall reicht ein kleiner Eingriff in die Registry. Mit diesem Tweak lässt sich auf Wunsch die Ein/Aus-Schaltfläche auch jederzeit ausblenden.

...weiterlesen "Ein/Aus-Schaltfläche auf der Startseite anzeigen"

1

Bei einem PC, der sowieso zu Hause steht muss man nicht unbedingt das Anmeldesystem von Windows verwenden. Natürlich bringt eine automatische Anmeldung gewisse Sicherheitsrisiken mit sich, denn der PC ist damit nicht vor unbefugtem Zugriff geschützt. Jedoch sorgt eine automatische Anmeldung auch für mehr Komfort und einen schnelleren Start. Eine Möglichkeit, die automatische Anmeldung zu aktivieren, ist der Weg über die Registry.

...weiterlesen "Automatische Anmeldung per Registry unter Windows 8"

4

Unter Windows 8 wurde bekanntlich die transparente Farbe der Fensterrahmen, früher als “Aero” bezeichnet, wieder entfernt. Stattdessen gibt es jetzt Fensterrahmen in einer deckenden Farbe. Mit der Entfernung dieses Effekts möchte Microsoft die Belastung der PC-Ressourcen verringern und die Benutzerfreundlichkeit erhöhen. Die Farbe der Fensterrahmen können ganz einfach über die Systemsteuerung geändert werden. Wer noch zusätzlich die Größe der Fensterbreite ändern möchte, muss einen kleinen Eingriff in der Registry machen.

...weiterlesen "Breite des Fensterrahmens festlegen"

5

Registry

Um sich die Anmeldung nach dem Start des PCs zu ersparen, kann man einen Benutzer automatisch anmelden. Hierzu kann man das Tool netplwiz verwenden, welches die Konfiguration der automatischen Anmeldung über einen Dialog ermöglicht. Ein anderer Weg führt über die Registry. Hierzu kann man sich eine REG-Datei anlegen, die die Anmeldung konfiguriert.

...weiterlesen "Benutzer per Registry automatisch anmelden"

4

Nichts wird bei Windows 8 so heiß diskutiert wie die neue Startseite. Direkt nach dem Starten landet man bei Windows 8 auf dieser neuen Oberfläche. Viele Benutzer arbeiten fast ausschließlich am Desktop und nutzen die neue Startseite kaum, daher wäre es für diese Windows 8-Nutzer praktischer, direkt zum Desktop zu booten. Das geht mit einem kleinen Umweg über die Registry im Handumdrehen.

...weiterlesen "Direkt zum Desktop booten"

RegistryPer Standard dient die Port-Nummer 3389 für das Remote Desktop Protokoll, welches von allen aktuellen Windows-Versionen für Remote Desktop-Dienste genutzt wird. Sobald die Remote Desktop-Funktion eingeschaltet ist, wird auch der Port 3389 freigegeben. Oftmals kann es nützlich sein, diesen Standard-Port zu ändern, da dieser aufgrund seiner Bekanntheit auch für Angriffe genutzt werden kann.

...weiterlesen "Port für Remote Desktop ändern"

Mit Windows 7 und Vista wurden einige neue Tastenkombinationen, die mit der Windows-Taste ([Win]) funktionieren, eingeführt. Drückt man beispielsweise [Win]+[Tab], so öffnet sich Flip3D mit einer 3D-Ansicht aller geöffneten Fenster. Möchte man alle diese [Win]-Tastenkombinationen ausschalten, so reicht dafür ein kleiner Eingriff in die Registry.

So funktioniert dieser Tweak:

  1. Als erstes öffnet man den Registry-Editor. Hierfür [Win]+[R] drücken und im Ausführen-Dialog den Befehl regedit starten.
  2. Nun navigiert man zum Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer.
  3. Jetzt muss noch ein neuer DWORD-Eintrag mit dem Namen NoWinKeys und dem Wert 1 erstellt werden.
  4. Fertig! Spätestens nach einem Systemneustart werden die Änderungen übernommen.

imageMit Windows 7 wurde das Feature AeroShake eingeführt. Rüttelt (also “shaken”) man an einem Fensterrahmen mit der Maus, so verschwinden alle anderen Fenster in der Taskleiste. Hat man einen Grund dazu, dieses Verhalten auszuschalten, so gibt es dafür einen einfachen Registry-Tweak.

Und so geht’s:

  1. Zunächst – wie immer – den Registry-Editor öffnen. Einfach [Win]+[R] drücken und regedit ausführen.
  2. Anschließend muss man zum Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\Policies\Microsoft\Windows navigieren.
  3. Jetzt erstellt man einen neuen Unterschlüssel mit dem Namen Explorer.
  4. In diesem wiederum erstellt man einen neuen DWORD-Eintrag mit dem Namen NoWindowMinimizingShortcuts und dem Wert 1.
  5. Nach einem Neustart des PCs ist schließlich das AeroShake-Feature deaktiviert.

2

Im Internet Explorer 9 zeigt sich beim Öffnen eines neuen Tabs die Ansicht der beliebtesten Seiten (mit about:tabs kann man diese Seite übrigens auch so aufrufen). Standardmäßig werden nur zwei Reihen und insgesamt 10 Seiten angezeigt. Besitzt man einen großen Bildschirm, so könnte man ruhig noch ein paar weitere Seiten vertragen. Dies lässt sich über die Registry verwirklichen.

Und so funktioniert der Tweak:

  1. Registry-Editor öffnen. Hierzu [Win]+[R] drücken und das Kommando regedit ausführen.
  2. Nun navigiert man in der Baumstruktur auf der linken Seite zu HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Internet Explorer\TabbedBrowsing\NewTabPage.
  3. In diesem Schlüssel erstellt man einen neuen DWORD-Eintrag mit dem Namen NumRows. Als Wert vergibt man nun die gewünschte Anzahl der Reihen, die Anzahl der Seiten lässt sich leider nicht festlegen.
  4. Nach einem Neustart des Browsers sollten die Änderungen übernommen werden.

IE9 Beliebte Seiten

1

image

Normalerweise findet man die Hintergrundbilder von Windows im Windows-Ordner unter Web\Wallpaper. Das kann schon nervig sein, wenn man die Hintergrundbilder woanders (z.B. auf einem Homeserver) ablegen möchte. Will man also dieses Standardverzeichnis ändern, so kann man dies über die Registry erledigen.

...weiterlesen "Standardverzeichnis der Hintergrundbilder ändern"

2

Ein nerviges Problem: plötzlich verschwindet das Bluetooth-Symbol aus dem Infobereich der Taskleiste. Manchmal hilft es, einen Blick in die Systemsteuerung zu werfen – was aber auf jeden Fall hilft ist der nachfolgende Registry-Tweak.

Und so funktioniert das Troubleshooting:

  1. Als erstes öffnet man den Registry-Editor. Hierzu einfach [Win]+[R] drücken und regedit ausführen.
  2. Jetzt navigiert man zum Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Bluetooth.
  3. Mit einem Doppelklick auf den DWORD-Eintrag mit dem Namen Notification Area Icon kann man nun den Übeltäter bearbeiten. Der Wert soll hierbei 1 sein, alternativ kann man diesen Eintrag auch löschen.
  4. Nach einem Neustart des Systems sollte das Symbol in der Taskleiste wieder aufscheinen. Problem gelöst!

Startet man den Explorer, so zeigt sich standardmäßig die Ansicht “Computer” – hier findet man nur die angeschlossenen Festplatten und Geräte mit Wechselmedien. Um diesen langweiligen Anblick ein Ende zu setzen, kann man mithilfe eines simplen Registry-Tweaks auch Verknüpfungen zum Papierkorb, der Suche und einiges mehr einbinden. ...weiterlesen "Papierkorb, Internet Explorer & Co in “Computer” einbinden"