2

DesignSeit dem Feature-Update für Windows 8.1 sollte auf der Startseite rechts oben neben dem Benutzernamen eine Schaltfläche zum Ein- und Ausschalten des PCs angezeigt werden. Es kann jedoch vorkommen, dass nach dem Feature-Update diese Schaltfläche nicht angezeigt wird. In diesem Fall reicht ein kleiner Eingriff in die Registry. Mit diesem Tweak lässt sich auf Wunsch die Ein/Aus-Schaltfläche auch jederzeit ausblenden.

...weiterlesen "Ein/Aus-Schaltfläche auf der Startseite anzeigen"

image

Auf modernen PCs ohne Tastatur und schnellen Bootzeiten ist es gar nicht so einfach, im abgesicherten Modus zu starten. Im abgesicherten Modus startet Windows mit einer eingeschränkten Anzahl von Treibern und Autostartdateien werden nicht ausgeführt. Damit eignet sich der abgesicherte Modus zum Lösen von PC-Problemen unterschiedlichster Art. ...weiterlesen "Im abgesicherten Modus starten"

5

Windows 8Windows 8 erlaubt es, ganz einfach in wenigen Schritten einen PC neu aufzusetzen. Microsoft nimmt damit Abschied von weniger benutzerfreundlichen Tools wie der Systemsteuerung und gibt den Benutzern zwei Möglichkeiten zum “Auffrischen". Zum einen können alle Daten & Einstellungen gelöscht werden und zum anderen können die persönlichen Daten behalten werden.

...weiterlesen "Windows einfach neu aufsetzen"

5

outlook_logoHat man beim Importieren einen Fehler gemacht und somit eine Vielzahl von Duplikaten erzeugt, so muss man nicht unbedingt auf ein kostenpflichtiges Tool zurückgreifen. Outlook selbst bietet alles, um doppelte Einträge aufzuspüren und zu entfernen. Man kann also mit ein paar Klicks etwas Geld sparen!

...weiterlesen "Duplikate in Outlook finden"

1

Schnell passiert der Albtraum eines jeden Benutzers: Dateien oder ganze Ordner werden unabsichtlich gelöscht, überschrieben oder geändert. Unter Windows 7 steht eine praktische Funktion zur Verfügung, die im schlimmsten Fall Abhilfe schafft. Die Funktion nennt sich “Vorgängerversionen” und erlaubt einen Schritt zurück in die Vergangenheit – in die Zukunft kann man damit leider nicht reisen.

...weiterlesen "Dateien und Ordner wiederherstellen"

8

Security

Mit der Zeit sammeln sich viele WLAN-Netzwerke an, mit denen man sich ein oder mehrere Male verbunden hat. Natürlich kann man sich die Kennwörter, auch Sicherheitsschlüssel genannt, aller dieser kabelloser Netzwerke nicht merken. Windows speichert die Schlüssel im System ab und mit wenigen Klicks können diese auch jederzeit ausgelesen werden. Perfekt, um die Daten weiterzugeben oder für sich selbst wieder in Erinnerung zu rufen.

Und so geht’s:

  1. Zunächst wechselt man in Netzwerk- und Freigabecenter von Windows 7. Einfach nach diesen Begriff im Startmenü suchen und die gefundene Verknüpfung öffnen.
  2. Jetzt klickt man im linken Bereich auf Drahtlosnetzwerke verwalten. Anschließend zeigt sich eine Liste aller WLAN-Netzwerke, mit denen man sich bisher verbunden hat.
  3. Um nun den Sicherheitsschlüssel eines bestimmten WLAN-Netzwerks auszulesen klickt man doppelt auf den Netzwerknamen in der Liste. Danach wechselt man zur Registerkarte Sicherheit. Mit einem Klick auf Zeichen anzeigen (das benötigt administrative Rechte) wird der Sicherheitsschlüssel zum Netzwerk angezeigt.

WLAN-Sicherheitsschlüssel einblenden

2

Ein nerviges Problem: plötzlich verschwindet das Bluetooth-Symbol aus dem Infobereich der Taskleiste. Manchmal hilft es, einen Blick in die Systemsteuerung zu werfen – was aber auf jeden Fall hilft ist der nachfolgende Registry-Tweak.

Und so funktioniert das Troubleshooting:

  1. Als erstes öffnet man den Registry-Editor. Hierzu einfach [Win]+[R] drücken und regedit ausführen.
  2. Jetzt navigiert man zum Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Control Panel\Bluetooth.
  3. Mit einem Doppelklick auf den DWORD-Eintrag mit dem Namen Notification Area Icon kann man nun den Übeltäter bearbeiten. Der Wert soll hierbei 1 sein, alternativ kann man diesen Eintrag auch löschen.
  4. Nach einem Neustart des Systems sollte das Symbol in der Taskleiste wieder aufscheinen. Problem gelöst!

9

Nach einem ersten Kontakt mit dem Internet Explorer 9 sucht man nach altbewährten Funktionen oder nach richtig spannenden Neuigkeiten. Nachfolgend werden neun praktische Tipps für den Umgang mit dem Browser aus Redmond vorgestellt.

Tipp 1: Favoritenleiste wieder anzeigen

Die Favoritenleiste ist mit dem Internet Explorer 9 anscheinend verschwunden. Für viele Anhänger des Microsoft Browsers eine harte Umstellung. Jedoch kann die Favoritenleiste ganz leicht wieder zurück geholt werden. Hierzu drückt man [Alt], um die Menüleiste anzuzeigen. Danach wählt man Ansicht/Symbolleisten/Favoritenleiste. Wenn die Favoritenleiste dann doch zu altmodisch erscheint, kann sie auf gleichem Weg wieder ausgeschaltet werden.

Favoritenleiste einblenden

Tipp 2: Standard-Ordner für Downloads anpassen

Mit dem Internet Explorer 9 wurde ein lang ersehntes Feature nachgeliefert: ein eigener Download-Manager. Um den Standardordner der Downloads zu ändern, drückt man einfach [Strg]+[J]. Anschließend klickt man im oberen Bereich auf den Link Optionen. Mit einem Klick auf Durchsuchen… kann nun der Standardordner ausgewählt werden.

Download-Manager

Tipp 3: Beliebte Webseiten bei Start anzeigen

Wenn man eine neue Registerkarte öffnet, so zeigt sich eine praktische Übersicht über die aktivsten Webseiten. Die Website lässt sich auch über Eingabe von about:Tabs öffnen. Um diese Webseite als Startseite einzurichten, klickt man auf das Extras-Symbol und anschließend auf Internetoptionen. Jetzt kann die about:Tabs-Seite als Startseite festgelegt werden.

about:tabs

Tipp 4: YouTube-Videos mit HTML5

Um YouTube-Videos mit dem im Internet Explorer 9 neu unterstützten HTML5-Player abzuspielen, navigiert man einfach auf http://www.youtube.com/html5 und klickt dann auf Join the HTML5 Beta. Der HTML5-Player verspricht eine ruckelfreie und schnelle Wiedergabe der Online Videos.

Tipp 5: Bing-Funktionen in der Taskleiste

Um direkt von der Schnellsprungleiste auf Funktionen der Bing-Suchmaschine zuzugreifen, navigiert man auf bing.com und zieht dann die Registerkarte per Drag&Drop in die Taskleiste. Mit einem Rechtsklick auf das Bing-Icon hat man dann Zugriff auf die Funktionen Wetter, Finanzen, News, Maps und Reisen. Manche andere Seite wie z.B. Facebook oder XING bieten ebenso ähnliche Funktionen an.

Bing in der Taskleiste

Tipp 6: Praktische Tastenkürzel

Tastenkürzel Funktion
[Strg]+[J] Downloadmanager öffnen
[Strg]+[T] Neuen Tab öffnen
[Strg]+[W] Aktuellen Tab schließen
[Strg]+[Shift]+[P] InPrivate-Modus starten
[Strg]+[D] Favoriten anlegen
[Strg]+[F] Im Webseiten-Text suchen

 

Tipp 7: Favoriten synchronisieren

Mit einem kostenlosen Zusatz-Tool, Windows Live Mesh, können die Favoriten des Internet Explorer 9 mit mehreren PCs synchronisiert werden. Das Tool ist unter explore.live.com verfügbar. Zudem wird ein kostenfreies Windows Live-Konto benötigt. Hat man sich im Tool angemeldet, kann die Synchronisierung der Favoriten ganz einfach mit einem Klick auf Aktivieren Sie die Synchronisierung Ihrer Favoriten. eingeschaltet werden.

Live Mesh

Tipp 8: Verlauf anpassen

Eine sehr praktische Funktion des Internet Explorer 9 ist, dass bereits beim Eintippen in der Adressleiste Vorschläge angezeigt werden. Darunter auch der Verlauf der besuchten Webseiten. In den Internetoptionen kann festgelegt werden, wie lange dieser Verlauf gespeichert werden soll. Hierzu klickt man auf das Extras-Icon, wählt Internetoptionen und klickt dann unter Browserverlauf auf Einstellungen.

Verlauf anpassen

Tipp 9: Suchanbieter hinzufügen

Beim Eintippen eines Begriffs in der Adressleiste wird automatisch auch eine Suche nach dem Begriff gestartet. Um weitere Suchanbieter zu installieren, navigiert man zu http://www.ieaddons.com/de/searchproviders und klickt dann unter den gewünschten Anbietern auf Dem Internet Explorer hinzufügen.

1

image

Stellt man fest, dass das Einschalten des PCs länger dauert als erwartet oder gibt es Probleme beim Wechseln in den Energiesparmodus, so kann hängt dies meistens mit einem Treiber oder einer installierten Software zusammen. In Windows Vista wurde ein neues Feature eingeführt, das eine einfache Diagnose von Leistungsproblemen ermöglicht. ...weiterlesen "Leistungsprobleme beim Start beheben"

3

image

Die meisten Benutzer kennen bestimmt Fehlermeldungen wie “Internet Explorer reagiert nicht mehr”. Das Schließen von nicht mehr reagierenden Programmen über den Taskmanager ist dann meist sehr nervig. Mit einem ganz einfachen Trick können künftig alle nicht mehr reagierende Programme mit nur einem Klick geschlossen werden.

...weiterlesen "Alle nicht reagierende Programme mit einem Klick beenden"

3

image

Wenn es um Prozesse geht gibt der Taskmanger nicht gerade sehr viele Informationen bekannt. Auch wenn sich die Standard-Ansicht noch erweitern lässt, so bleibt es z.B. ein Rätsel, welcher Prozess welche Datei geöffnet hat. Um diese Informationen herauszufinden muss man auf ein zusätzliches, kostenloses Tool von Microsoft zurückgreifen.

...weiterlesen "Prozesse unter die Lupe nehmen"

6

image

Der Windows Help-Viewer zum Anzeigen von .hlp-Dateien wurde mit Windows Vista aus dem Betriebssystem von Microsoft entfernt. Hat man dennoch eine ältere Anwendung, die dieses Datei-Format verwendet, so benötigt man ein kostenloses Tool von Microsoft.

...weiterlesen "Windows Help-Viewer verwenden"