Anzeigeverzögerung der Taskleisten-Vorschau anpassen

image

Verweilt man mit der Maus für kurze Zeit über eine gestartete Anwendung in der Taskleiste, so zeigt sich ein praktisches Vorschau-Fenster. Dieses Vorschau-Fenster erscheint standardmäßig nach 400 Millisekunden, für viele Benutzer einfach zu kurz und nervig. Mit einem kleinen Trick kann man diese Zeitdauer verlängern.

  1. Zunächst öffnet man den Registry-Editor von Windows. Hierzu einfach [Win]+[R] drücken und regedit ausführen.
  2. Jetzt navigiert man im linken Bereich zum Schlüssel HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Explorer\Advanced.
  3. Dort erstellt man einen neuen DWORD-Eintrag (Rechtsklick, dann Neu/DWORD-Wert (32-Bit)) mit dem Namen ExtendedUIHoverTime.
  4. Dem Wert des neuen DWORD-Eintrags weist man nun die gewünschte Zeitdauer in Millisekunden zu. Vorsicht: Als Basis des DWORD-Eintrags muss Dezimal gewählt werden.

Taskleisten-Vorschau

Möchte man die Vorschau generell abschalten – was bis zur finalen Version von Windows 7 auch noch möglich war – so weist man dem DWORD-Eintrag einfach einen sehr hohen Wert wie bspw. 10000 zu. Um die Änderung wieder rückgängig zu machen, löscht man einfach den erstellten Eintrag.

5 Kommentare zu “Anzeigeverzögerung der Taskleisten-Vorschau anpassen”

  1. Funktioniert ebenfalls für Win8. Zu beachten ist den taskmanager zu öffnen und den Windows Explorer zu suchen dort dann auf „Neu Starten“ drücken, erst dann merkt man die änderung.
    Also Explorer neu starten und ausprobieren 🙂
    Und mir ging es auch eher so, dass ich es schneller wollte damit ich bei Spotify im Vorschaufenster den Song skippen kann, aber es wäre im Standard deutlich schneller die Anwendung zu öffnen^^.

  2. „nach 400 Millisekunden, für viele Benutzer einfach zu kurz und nervig“

    Ha – mir kann das garnicht schnell genug gehen – ich hab das auf „0“ gesetzt (habs auch mit „1“ probiert). Selbst da ist noch eine winzige Verzögerung zu merken. haste da keinen Trick für – das das NOCH schneller geht? :mrgreen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.