ClearType Tuning

image

Jeder Benutzer hat wohl eine andere Ansicht, was eine optimale Anzeige von Schriften auf Bildschirmen angeht. Unterschiedliche Präferenzen und Bildschirme sind der Grund für die großen Unterschiede. Hierfür hat Microsoft Windows 7 mit der ClearType-Textoptimierung ausgestattet.

Die ClearType-Textoptimierung wird gestartet, indem man unter [Win]+[R] den Befehl cttune ausführt. Das Tool führt Schritt für Schritt durch die Konfiguration der Anzeige von Schriften bzw. Texten auf dem Bildschirm. In 4 Beispielen muss man dann den jeweils optisch besser aussehenden Text auswählen.

ClearType Tuning

Nachdem man sich für die jeweils beste Anzeige entschieden hat, ist der Assistent auch schon fertig. Die Einstellungen werden umgehend vom System übernommen.

1 Kommentar zu “ClearType Tuning”

  1. Das mit ClearType gibts aber schon seit XP, wen ich mich recht entsinne.

    Das mit den großen Unterschieden stimmt: ich hatte ja 2 Monate Vista, bevor ich 7 installiert habe. Obwohl das der gleiche Comp und der gleiche 24″ waren, mußte ich bei den Einstellungen der Schriftgröße ziemlich was ändern, um die gleiche Größe hinzukriegen (ich hatte mir die Werte vorher notiert).

    Und auch mit den Monitoren – ich hab ja im Moment 3 in „Sichtweite“: den 24″ iMac und den 24″ + 19″ vom PC. Da sind teilweise deutliche Unterschiede. Inzwischen hab ich mir das aber so eingestellt, das ich ziemlich klar komme.

    Den etwas größeren Pixelabstand auf dem 19″ nütze ich sogar „listich“, grins. Einige Progs/Tools haben nämlich ziemlich kleine Schrift, die man nicht verstellen kann. Die schieb ich dann auf den anderen Monitor. :mrgreen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.