Springe zum Inhalt

Dropbox und Co. zu Office 2013 hinzufügen

image

Office 2013 lebt von der Cloud und hat sie mehr als seine Vorgänger in sich selbst integriert. Dies gilt jedoch zur Zeit nur für die Microsoft Cloud Services SkyDrive und Sharepoint. Andere bekannte Branchenvertreter wie Google Drive, Dropbox oder Box bleiben außen vor. Microsoft möchte natürlich in erster Linie seine eigenen Speicherdienste weiter ausbauen. Mit einem kleinen Workaround schafft man es trotzdem, Dropbox und Co. zu Office 2013 hinzuzufügen.

image

Und so geht's:

  1. Der erste Schritt ist der Download eines kleines Batchfiles von hier. Danach führt man einfach die Datei aus.
  2. In der Kommandozeile wird dann eine beliebige Taste gedrückt. Anschließend gibt man den Pfad zum lokalen Dropbox-Ordner an.
    image
  3. Jetzt wechselt man in ein beliebiges Office Programm, wie zum Beispiel Word. Unter Datei/Konto kann man nun unter Verbundenen Dienste mittels Dienste hinzufügen einen Speicher zu Office verbinden. Hier sollte nun Dropbox auswählbar sein.
  4. Fertig - schon steht der zusätzliche Cloud-Speicher als Speicherort zur Verfügung!

Hinweis: Diese Einstellung wird derzeit nicht von Microsoft Office über die Cloud automatisch synchronisiert. Möchte man also Dropbox auf jedem Rechner mit seinem Office verbinden, muss man den beschriebenen Vorgang auf jedem Gerät wiederholen. Außerdem übernehmen wir keine gewähr für die Funktionalität und Sicherheit dieser Drittanbieter Software auch wenn wir erfolgreich getestet haben.

Veröffentlicht am Kategorien Office, Office 2013Schlagwörter , , , ,

Über Stefan Schmidt

Stefan Schmidt verfolgt bereits seit seinen Anfängen in der IT-Branche den Microsoft Weg und nutzt seit der Preview-Version Windows 8 und Office 2013. Er studiert IT Management und ist IT Manager in einem internationalen Unternehmen. Als Microsoft Speaker hält er Vorträge & Präsentation und teilt sein Wissen aus Theorie und Praxis. In seiner Freizeit interessiert Stefan sich für die neusten Gadgets, Entertainment, Gaming, und Fechten. Als begeisterter Hobbykoch bleibt beim ihm selten die Küche kalt.

3 Gedanken zu „Dropbox und Co. zu Office 2013 hinzufügen

  1. sehe

    Läuft leider derzeit nicht in der Kombi Win10 und Office 2016.
    Obwohl die Dienste vorher einwandfrei funktionierten und MS ja die Koop. mit Dropbox lobt.
    Sehr schade, ich hoffe es gibt demnächst mal einen "Patch" vom MS oder einem cleveren User 😀

    Antworten
  2. Michels

    Hallo , schön zu sehen das es auch anders geht. Aber in deinem Image Vorschau sieht man auch andere Anbieter.
    Wie sieht es mit der eigenen cloud aus. Und wie ist es möglich das in deinem Image zu sehen ist, dass man den/die Cloud entfernen kann oder hinzufügen kann.
    Ein Bericht zu dieser möglichkeit fände ich ergänzend zu deinem Hinweis auch ganz toll.

    Antworten
  3. Pingback: Eine Alternative zu Dropbox ! | Ingo-Hirsch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.