OneNote am Desktop andocken

image

Microsoft OneNote als praktisches Notizprogramm immer zur Hand, oder besser gesagt, zur Seite zu haben? Das geht ganz einfach! In zwei simplen Schritten wird gezeigt, wie man OneNote an den Desktop andockt. In diesem Modus kann man bequem wie gewohnt weiterarbeiten und trotzdem Notizen verfassen. Unter Windows 8 ist sogar noch Platz für den Snap View-Modus. Perfekt für Recherchearbeiten im Internet!

Microsoft OneNote ist eine umfassende Lösung, um sich Notizen zu machen, die eigenen Gedanken fest zu halten, Dinge zu archivieren oder Projekte vorzubereiten. Gerade mit der Integration in aktuelle Cloud-Lösungen wie Skydrive oder SharePoint und mit praktischen Apps für fast alle Plattformen, hat man das Tool jederzeit und immer bei der Hand.

Am besten wäre es natürlich, die gespeicherten Notizen auch während der Arbeit ohne das Fenster wechseln zu müssen gleich direkt angezeigt zu bekommen. Die Lösung nennt sich An Desktop andocken. Die aktuell geöffnete Notiz wird an den Desktop angeheftet - somit ist die Notiz immer verfügbar und stört nicht weiter beim Arbeiten. Im Prinzip funktioniert es ähnlich wie die Snap View in Windows 8.

image

OneNote heftet sich an der Seite des Desktops an, und kann hier wie gewohnt bedient werden, einzig die Navigation in Notizbüchern, Abschnitten und Unterseiten ist eingeschränkt. Am einfachsten geht das Anheften über die Schnellzugriffsleiste, links oben im Fenster. Zunächst muss man auf den Pfeil neben dem OneNote-Logo klicken und im dem Menü das Feld An Desktop andocken anklicken. Damit ist die Funktion nun immer über die Schnellzugriffsleiste verfügbar.

SNAGHTMLa9e3023

Jetzt einfach auf den neuen Button klicken und schon wird OneNote an der Seite angedockt. So einfach kann es gehen. Alle Desktopanwendungen passen sich nun den neuen Platzverhältnissen an. Es kann auch die Snap View von Windows 8 weiterhin genutzt werden. Es wäre also auch möglich, sich links die Skype-App einzublenden und rechts OneNote an den Desktop anzuheften.

image

Kleine Tipp am Rande: Wenn man das angedockte OneNote an der Titelleiste mit der Maus Richtung oberen Bildschirmrand zieht, kann man OneNote an den oberen Rand andocken.

Veröffentlicht am Kategorien OfficeSchlagwörter , , , ,

Über Stefan Schmidt

Stefan Schmidt verfolgt bereits seit seinen Anfängen in der IT-Branche den Microsoft Weg und nutzt seit der Preview-Version Windows 8 und Office 2013. Er studiert IT Management und ist IT Manager in einem internationalen Unternehmen. Als Microsoft Speaker hält er Vorträge & Präsentation und teilt sein Wissen aus Theorie und Praxis. In seiner Freizeit interessiert Stefan sich für die neusten Gadgets, Entertainment, Gaming, und Fechten. Als begeisterter Hobbykoch bleibt beim ihm selten die Küche kalt.

6 Gedanken zu „OneNote am Desktop andocken

  1. Paul

    Hallo Stefan,

    gibt es eine Möglichkeit, dass Onenote im Andockmodus automatisch startet?
    Also wenn ich Windows starte will ich, dass Onenote automatisch startet und in den Andock Modus geht.

    Vielen Dank für die Hilfe
    Grüße Paul

    Antworten
  2. Stefan Schmidt

    Hi Bruno, wie in der seitlichen Andockansicht gibt es auch in der oben angedockten Ansicht ganz rechts außen so ein kleines Doppelpfeilsymbol. Wenn du mit der Maus darüberfährst steht auch "Normalansicht" - einfach draufklicken, und OneNote öffnet sich wieder wie gewohnt. LG Stefan

    Antworten
    1. Bruno

      Vielen Dank Stefan,
      "Hi Bruno, wie in der seitlichen Andockansicht gibt es auch in der oben angedockten Ansicht ganz rechts außen so ein kleines Doppelpfeilsymbol. Wenn du mit der Maus darüberfährst steht auch “Normalansicht” – einfach draufklicken, und OneNote öffnet sich wieder wie gewohnt. LG Stefan"

      Das ist mir bekannt. Ich habe aber dieses Problem: Mit STRG ALT D kann man OneNote an den Desktop andocken. Normalerweise ist nun OneNote auf der rechten Seite. Ich habe aber OneNote (am Desktop angedockt) nun oben Quer. In einem Forum sah ich diesen Tipp: "Einfach das OneNote Fenster oberen festhalten und zum Bildschirmrand führen.
      Man sieht die Änderung erst nach loslassen des Fensters."

      Das funktioniert bei mir aber nicht. Window 8, OneNote 2013.

      Viele liebe Grüsse

      Bruno

      Antworten
      1. Bruno

        Ich habe die Lösung durch Zufall gefunden:

        Man darf ein oben angedocktes OneNote Fenster nicht nach unten wegziehen. Das geht nicht.

        - Packe mit der Maus am oberen Rand das OneNote Fenster.
        - Ziehe es in einem Winkel von 30 bis 50 Grad nach RECHTS an den rechten Bildschirm Rand.

        Bruno

      2. relgeitz

        Hi Bruno, das wollte ich dir auch schreiben. Einfach bei den drei Punkten oben in der Mitte anfassen, und gegen untere Hälfte am rechten oder linken Rand ziehen und schon geht's 🙂

        LG
        Stefan

  3. Bruno

    Kleine Tipp am Rande: Wenn man das angedockte OneNote an der Titelleiste mit der Maus Richtung oberen Bildschirmrand zieht, kann man OneNote an den oberen Rand andocken.

    Und wie bekomme ich das §$%&/ Ding wieder abgedockt? Ziehen etc geht bei meiner 2013 OneNote nicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.