Port für Remote Desktop ändern

RegistryPer Standard dient die Port-Nummer 3389 für das Remote Desktop Protokoll, welches von allen aktuellen Windows-Versionen für Remote Desktop-Dienste genutzt wird. Sobald die Remote Desktop-Funktion eingeschaltet ist, wird auch der Port 3389 freigegeben. Oftmals kann es nützlich sein, diesen Standard-Port zu ändern, da dieser aufgrund seiner Bekanntheit auch für Angriffe genutzt werden kann.

Und so ändert man den Port:

  1. Zunächst startet man den Registry-Editor. Hierzu drückt man [Win]+[R] und führt den Befehl regedit aus.
  2. Anschließend navigiert man im linken Baum zum Schlüssel HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Terminal Server\WinStations\RDP-Tcp.
  3. Der DWORD-Eintrag PortNumber definiert die Port-Nummer des Remote Desktop Protokolls. Mit einem Doppelklick kann man einen Port zwischen 1025 und 65535 wählen. Hierzu sollte man des Format des Eintrags von Hexadezimal auf Dezimal ändern. Natürlich darf dieser Port nicht von einem anderen Programm bzw. Dienst genutzt werden.
  4. Nach einem Neustart werden die Änderungen vom System übernommen.

SNAGHTML3b07a12

2 Kommentare zu “Port für Remote Desktop ändern”

  1. Ja, so ändert man den Port. Was fehlt, ist der zweite teil der Anleitung: Um auf diesen rechner jetzt zugreifen zu können, muss man den Port dann auch angeben. Dazu wird hinter den Rechnernamen bzw. IP-Adresse im Remote-Desktop-Client einfach der neue Port angegeben, z. B. „Rechner:1025“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.