img_33742_microsoft-windows-live-logo_450x360Es hat den Anschein, dass Microsoft weg von dem “Windows Live”-Branding geht und die Dienste stärker in das kommende Betriebssystem Windows 8 einbinden wird. So taucht in der Windows 8 Consumer Preview erstmals die Bezeichnung “Microsoft Account” auf.

...weiterlesen "Windows Live wird zu Microsoft Account?"

imageUm über das Internet auf einem lokalen PC Zugriff zu bekommen muss man mit den Boardmitteln von Windows schon ein wenig herumexperimentieren, damit das auch einwandfrei funktioniert. Mit Windows Live Mesh liefert Microsoft nicht nur ein kostenloses Synchronisierungs-Tool sondern auch die Möglichkeit, sich remote mit jedem Windows-PC, auf dem ebenfalls Live Mesh installiert ist, anzumelden. Und dabei müssen keine speziellen Router- oder Firewall-Einstellungen vorgenommen werden. Es reicht sogar ein Browser, um Zugriff auf den Remote-PC zu erhalten.

...weiterlesen "Einfacher Remotezugriff auf PCs mit Live Mesh"

1

imageDas nach wie vor beliebte und kostenlose Hotmail erhält derzeit Schritt für Schritt einige Neuerungen. Im Rahmen dieses “Roll-outs” wurde eine neue Aufräum-Funktion freigeschaltet – diese soll vor potentiell unerwünschten E-Mails schützen und den Posteingang schön sauber halten.

...weiterlesen "Grey-Mails adieu- Hotmail mit neuer Aufräum-Funktion"

Windows LiveVor drei Tagen hat Microsoft die finale Version des Windows Live Movie Maker online gestellt. Es ist die erste Anwendung, die speziell für Windows 7 entwickelt wurde und ermöglicht es, gut aussehende Filme aus Videos und Fotos zu erstellen. Die Anwendung ist wie alle anderen Produkte aus der Windows Live Essentials-Suite kostenlos.

...weiterlesen "Windows Live Movie Maker verfügbar"

Microsoft WaveMit Microsoft Wave möchte Microsoft UK künftig "coole" Software und Hardware, welche von Microsoft entwickelt wurde, online präsentieren. Dazu gehören Produkte wie Live Mesh, Photosynth, pptPlex, Songsmith, WorldWide Telescope, AutoCollage, DeepZoom, Tag, Surface oder das Projekt Natal. Dies berichtet Seattle pi vergangene Woche.

Steve Clayton, der auch Microsofts blaues Monster erschaffen hat, sagt dazu:

It's very much in the spirit of Blue Monster so I was delighted to see that image on the homepage which launched today. I'm also very happy to be one of two featured bloggers from our UK office.

Blog von Steve Clayton: http://blogs.msdn.com/stevecla01/
Microsoft Wave: http://www.microsoft.com/uk/wave/home.aspx

Windows LiveHappy Birthday Windows Live Messenger! Genau heute vor zehn Jahren erschien der erste, kostenlose Instant Messenger von Microsoft. Das mit dem Namen "Buddy List" gestartete Projekt entwickelte sich aus NetMeeting heraus und erschien am 22. Juli 1999 als "MSN Messenger".

Die Benutzerzahlen steigen stetig, heute sind es mehr als 330 Millionen. Zu jeder Tageszeit sind in etwa 40 Millionen Menschen im Windows Live Messenger angemeldet. Darunter auch Business-Anwender, laut Microsoft benutzt etwa 21% der Nutzer in den USA den Instant Messenger auch beruflich.

1

Microsoft hat heute ein neues Update für die Windows Live Profile online gestellt. Somit hat eine Reihe neuer Funktionen Einzug in das soziale Netzwerk von Microsoft gefunden. Die wohl wichtigste Neuerung sind 20 neue Webaktivitäten, womit man jetzt auch sämtliche Updates anderer, populärer Onlinedienste mit dem Windows Live Profil verbinden kann. Das Windows Live Profil kann somit ab sofort als zentrales, gebündeltes “Online-Profil” genutzt werden.

...weiterlesen "Überarbeitung der Windows Live Profile"

img_33742_microsoft-windows-live-logo_450x360

Besitzer einer Windows Live ID, früher als “Microsoft Passport” bekannt, haben unter Windows 7 mit einem kostenlosen Tool die Möglichkeit, Ihr Online-Konto mit dem lokalen Benutzerkonto zu verknüpfen. Zunächst erinnert das an die Passport-Funktion von Windows XP, jedoch bietet der neue Dienst einiges mehr.

Das Tool hört auf den Namen Windows Live ID Sign-in Assistant 6.5 (Beta) und wird nur für Windows 7 angeboten. Wurde es installiert, so können beispielsweise bestimmte Dokumente mit ausgewählten Personen in einer HomeGroup ausgetauscht werden. Wer Zugriff auf Dokumente erhält, wird mithilfe der Windows Live IDs festgelegt.

So wird das Tool installiert:

  1. Zuerst muss die aktuelle Version von download.microsoft.com heruntergeladen werden.
  2. Danach startet man en Installations-Assistenten und bestätigt die UAC-Meldung.
  3. Die Installation wird automatisch fertiggestellt, es sind keine weiteren Schritte nötig.

So werden die Konten miteinander verbunden:

  1. Zunächst öffnet man in der Systemsteuerung die Kategorie Benutzerkonten und Jugendschutz, anschließend navigiert man zu Benutzerkonten.
  2. Jetzt muss man in der Aktionsleiste links auf Link online IDs klicken.
  3. Unter Online ID Provider findet sich nun der Windows Live ID-Dienst.
  4. Nachdem man sich einmal mit seinen Daten eingeloggt hat, sind die Konten miteinander verbunden.

So können Dateien mit anderen Windows Live-Benutzern getauscht werden:

  1. Einfach mit der rechten Maustaste auf eine Datei klicken.
  2. Anschließend unter Freigeben für die Option Bestimmte Personen… auswählen.
  3. Nun kann ein Konto einer HomeGroup ausgewählt werden, die mit einer Windows Live ID verknüpft ist.

Windows Live ID erstellen: https://accountservices.passport.net/ppnetworkhome.srf?Lcid=1031